für die unterwegs









autorin

Christa Wüthrich

Als Autorin, Lehrerin und IKRK Delegierte hat sie im In- und Ausland gearbeitet. heute lebt sie als freie journalistin in der schweiz.

erfahrung

  • freie journalistin und autorin seit 2002
  • delegierte des IKRK (International Commitee of the Red Cross) in den gefängnissen ruandas (2007/08)
  • engagement in der internationalen entwicklungszusammenarbeit in nepal (2006/DEZA) und senegal (2007/FAS), mit dem schwerpunkt auf friedens- und entwicklungsarbeit.
  • journalistin für schweizer printmedien und für den „el comercio“, die grösste tageszeitung ecuadors (einzelheiten siehe rubrik reportagen).
  • reportagen für schweizer printmedien aus burkina faso (2010), bangladesch (2010), der mongolei (2009), ruanda (2009), südafrika (2008), mali (2007), australien (2006), nepal (2006), peru (2004), argentinien (2004), chile (2004), ecuador (2004) und kuba (2003).
  • berichterstattung vom weltsozialforum in belém / brasilien (2009) für printmedien in deutschland, österreich und der schweiz
  • erfahrungen im lokaljournalismus (appenzeller zeitung), radio (radio aktuell) und tv (konsum tv/sf2).
  • mitglied der ecuadorianischen pressedelegation während der fussball weltmeisterschaften 2006 in deutschland.
  • primarlehrerin in der schweiz (2002) und mexico city (1998), spezialisiert auf interkulturelle erziehung.

ausbildung

  • master in international studies/peace and conflict resolution (2006/university of queensland australia), diplom als mediatorin (UQ)
  • absolventin der ringier journalisten schule (2002/zürich); mehrmonatige praktika bei print, fernsehen und radio.
  • diplom als primarlehrerin (1998 / rorschach)

veröffentlichungen

printmedien

appenzellerzeitung, appenzeller magazin, architektur & technik, baz, bund, credit suisse bulletin, el comercio (ecuador), ewb magazin, frauenforum, frauenland, frauenzeitung, die furche (österreich), heidelberg cement (bangladesch), itz; inter-nationale transport zeitschrift, jolie (deutschland), mallorca zeitung (spanien), schaffhauser zeitung, schweizer bauernzeitung, schweizer illustrierte, schweizer textil-revue, siete dias (ecuador), st.galler tagblatt, südwind (österreich), surprise, swissinfo, tagesanzeiger, tcs magazin, thurgauer nachrichten, transportrundschau, via, wireltern, woz, zivil (deutschland), zeigerzine, zpv news

bücher

  • “Genozid – Völkermord am Beispiel Ruanda”. 2009. elk verlag. winterthur
  • “heimat – what’s that?”. 2003. sabon vexer verlag. st.gallen
  • “zwischengedanken”. lyrik. 1998. eigenverlag. speicher

auszeichnungen

  • nominiert für den fbz medienpreis für unabhängigen journalismus 2010
  • nominiert für den cor-preis wohnen und design 2011

verlag & partner

verlag

wuethrich.eu ist ein kleiner eigenverlag mit sitz in genf. www.wuethrich.eu

druckerei

die druckerei lutz in speicher arbeitet nach den neusten qualitäts- und ökologie richtlinien. „fern so nah“ wurde chemie- und voc-frei gedruckt und entspricht damit den höchsten standards betreffend nachhaltigkeit und umweltschutz (www.druckereilutz.ch)

unterstützung

das buch wurde durch folgende stiftungen unterstützt:

  • dr. fred styger stiftung, herisau
  • kulturfonds kanton appenzell ausserrhoden, herisau
  • bildungs-, kultur- und sozialfonds gemeinde speicher, speicher

verkaufsstellen

das buch ist über diese webseite oder an folgenden ausgewählten verkaufsstellen erhältlich:

  • buchhandlung zur rose, st.gallen
  • bibliothek, speicher
  • buchhandlung beer, zürich
  • buchhandlung sek25, zürich
  • schminkbar, zürich
  • buchhandlung hirschmatt, luzern

fern so nah

Idee

nähe und distanz ist eine frage des standpunktes – und der möglichkeit ihn zu wechseln: geographisch, fachlich und menschlich. nur wer distanz zulässt, erkennt sich und die andern. und nur wer nähe schaffen kann, berührt das gegenüber.

„fern so nah“ ist eine sammlung von textfragmenten, die nähe, distanz und die magie dazwischen thematisiert; kurz, treffend, beeindruckend – aber auf keinen fall alltäglich. entstanden ist „fern so nah“ während meiner zeit in australien, mali, senegal, ruanda und dem appenzellerland.

das buch spiegelt die spannung zwischen nähe und distanz, zwischen präsenz und latentem fehlen. die einzelnen textstücke setzen sich mit dem reiz des fernseins, der freiheit der distanz und der suche nach nähe auseinander. die frage nach dem eigenen verwurzelt-sein , schwingt mit. verwurzelt sein, heisst nicht stehenbleiben zu müssen. und stehenbleiben bedeutet nicht, verwurzelt zu sein.

das buch selbst, als produkt, setzt auf nähe. alle involvierten partner (druckerei, layout, versand, verlag, webauftritt, sponsoring) stammen aus dem appenzellerland, der heimat der autorin.

Buch

1. auflage oktober 2010 / 1000 stück
hardcover
fadengeheftet
format: 9 x 18.5 cm
papier: weiss offset 120 gm²
106 seiten
ISBN: 978-2-9700717-0-9
veröffentlicht bei wuethrich.eu
www.fernsonah.com

Karten

durch die karten werden die texte zu fliegenden botschaftern. sie überwinden distanz und schaffen durch die verschickten persönlichen worte nähe. kurz gesagt: „fern so nah“.

Medien

Lesungen

dienstag, 15. Februar 2011, 19.30 “imhof“
autorin und journalistin christa wüthrich liest aus ihrem neuen Buch “fern so nah“. texte und bilder drehen sich um nähe, distanz und die magie dazwischen.